Digitales Archiv
mit Berichten und Bildern über und um den
RV Opel 1888 Rüsselsheim e.V.

Informationen und Bilder aus dem Jahr 1961
Letzte Aktualisierung 22.02.2013

Berichte aus weiteren Jahren:

1930 / 1933 / 1961 / 1965 / 1968 / 1980 / 1989 / 1991 / 1992 / 1993 / 1994 / 1995 /

1996 / 1998 / 2000 / 2001 / 2002 / 2003 / 2004 / 2005 / 2006 / 2007 / 2008 / 2009 /

2010 / 2011 / 2012 / 2013 / 2014 / 2015 /

1961
22.02.2013
Deutscher Meister im 6er Rasenradball, 1961
1961 zum zweiten Mal Deutscher Meister im 6er Rasenradball
Deutscher Meister 1961 im 6er Rasenradball
von links:
Wilhelm Stiehl, Günter Voigt, Heinz Daum, Heiner Berkau, G. Schreiber und Heinz Sauer
Ausschnitt aus einer Meldung zum Finale der Deutschen Meisterschaft vom 25. Juli 1961
Nach 15 Minuten Pause kam es zum entscheidenden Spiel zwischen Essen und Rüsselsheim. Es war ein Kampf, der an Dramatik nicht zu übertreffen war. Die Rüsselsheimer wuchsen über sich hinaus, zeigten unvorstellbare Kraftreserven. In der 13. Minute schoß Daum einen Sieben-Meter-Strafball ein. Heinz Sauer, der kraftvolle Zerstörer, riß immer wieder den Sturm nach vorn. In der 18. Minute schaffte Essen durch einen Sieben-Meter-Strafball den Ausgleich. Mit großem Eifer rückten die Opelaner dem Essener Schlußmann zu Leibe, aber es wollte kein Tor fallen. Wilhelm Stiehl hielt zwei Bombenschüsse. Doch einige Minuten vor Spielende wurde Sauer regelwidrig im Raum gelegt. Heinz Daum schoß unhaltbar ein. Der RV Opel war Deutscher Meister 1961. Freudestrahlend fielen sich die Spieler um den Hals, sie konnte es kaum fassen, sie waren Deutsche Meister.
Wilhelm Stiehl, 1961 als Tormann im Team war bereits Mitglied der Mannschaft die 1930 den ersten Deutschen Meistertitel für den RV Opel 1888 in Eisenach gewann.
Startseite Impressum Sitemap